Eventuri Ansaugsystem Honda Civic Type R FK2

Eingetragen bei: Eventuri, News | 2

Hallo zusammen,

heute möchte ich diese Plattform nutzen, um euch umfassende Infos zur Eventuri Ansaugung für den neuen FK2 Type R zur Verfügung zu stellen. Um die Besonderheiten des Eventuri Systems hervorzuheben, möchte ich zunächst auf die serienmäßig verbaute Ansaugung eingehen. Grundsätzlich spielen bei einem Intake vor allem zwei übergeordnete Faktoren eine entscheidende Rolle:

1) ein möglichst hohes laminares Luftvolumen

2) eine möglichst niedrige Ansaugtemperatur

Die folgenden Aufnahmen zeigen sehr anschaulich, wie der originale Ansaugweg aussieht. Dafür haben wir ein Kundenfahrzeug vor dem Einbau des Eventuri Intakes fotografiert und die Bilder nachträglich bearbeitet. sodass deutlich wird, wie die Serienansaugung funktioniert. Der Ansaugtrakt ist zur rechten Seite geöffnet und kann im Prinzip nur durch einen Mix aus bereits im Motorraum vorhandener Luft und Frischluft, die durch den kleinen Spalt zwischen Kotflügel und Haube eindringen kann, versorgt werden. Die Luft im Motorraum ist naturgemäß aufgeheizt und auch ansonsten ist der Luftweg alles andere als optimal, da viele Turbulenzen auftreten und nicht ausreichend Luftvolumen transportiert werden kann.

Original Ansaugung

Ganz anders funktioniert hingegen das aus England kommende Ansaugsystem von Eventuri. Durch eine Art Ansaugschnorchel aus Carbon wird auf direkte Art und Weise der Fahrtwind abgefangen und in den Ansaugtrakt geleitet. Auf diese Art und Weise muss die Luft zwar auch einmal um die Kurve in den Schnorchel, allerdings treten ansonsten deutlich weniger Turbulenzen als bei der Serienansaugung auf, sodass der Luftstrom deutlich laminarer und voluminöser ist. Zusätzlich kann mit dem Eventuri System keine heiße Motorluft angesaugt werden, da es geschlossen ist und ausschließlich mit Frischluft versorgt wird. Die Tatsache, dass die Eventuri Ansaugung aus Carbon gefertigt ist, hat nicht nur optische Vorteile. Durch die spezielle Leitfähigkeit wird die Hitze nicht so leicht gespeichert und vor allem schneller wieder abgegeben als es bei anderen Materialien der Fall ist.

Eventuri Ansaugsystem Honda Civic Type R FK2

Der wesentliche Unterschied zur originalen Lösung ist natürlich der Ansaugschnorchel. Für die Installation des Schnorchels muss allerdings keine originale Abdeckung zerschnitten werden, da Eventuri direkt ein originales Honda Bauteil mitliefert, welches die Öffnung für den Schnorchel bereits integriert hat. Einzig der Behälter mit der Bremsflüssigkeit muss beim Einbau geleert, versetzt und anschließend wieder aufgefüllt werden. Auf den Bildern vom weißen Type R taucht dieser Behälter gar nicht auf, da er auf der anderen Seite sitzt, da Eventuri die Bilder an einem Rechtslenker in England aufgenommen hat. Mittlerweile haben wir auch in Europe mehrere Intakes an Linkslenker verkauft, ohne das beim Umbau irgendwelche Probleme aufgetreten wären. Auch starker Regen stellt das Ansaugsystem vor keinerlei Probleme, da ein Ablauf unterhalb des Ansaugrohrs eingearbeitet ist.

Unmittelbar hinter dem Schnorchel sitzt das Luftfiltergehäuse, welches ebenfalls aus Kohlefaser hergestellt wird. Dieses basiert auf einem von Eventuri patentierten Verfahren, bei welchem sich der sogenannte „Venturi-Effekt“ zu Nutze gemacht wird. Dabei wird der Luftstrom durch den umgedrehten kegelförmigen Filter zusätzlich beschleunigt, da der Querschnitt zunehmend verringert wird.

Eventuri Carbon Ansaugsystem für Honda Civic Type R FK2_2
Eventuri Carbon Ansaugsystem für Honda Civic Type R FK2_2

Anhand der oben dargestellten Bilder ist schnell klar, warum das Intake zumindest in der Theorie wunderbar funktioniert. Von Seiten des Herstellers aus England gibt es zusätzlich auch mehrere Leistungsmessungen, die deutlich belegen, dass das Intake für einen satten Leistungszuwachs beim Honda Civic Type R FK2 sorgt. Das nachfolgende Diagramm zeigt sechs verschiedene Messungen, von denen jeweils drei mit bzw. ohne Eventuri Ansaugung gefahren wurden. Die ermittelte Motorleistung liegt jeweils zwischen 314-317 PS und 334-335 PS, was einem Leistungszuwachs von knapp 20 PS entspricht.

Leistungsmessung Eventuri
Leistungsmessung Eventuri

Vor kurzem hatten wir einen Type R hier, bei welchem wir selbst den Umbau der Ansaugung durchgeführt haben. Dabei haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, den Wagen vor und nach dem Umbau zu messen. Die Tatsache, dass wir unsere Leistungsmessungen immer mit einem Insoric System unter realen Bedingungen durchführen, spielt der Leistungsmessung eines solchen Intakes natürlich in die Karten, da die Frischluftzufuhr durch den „Schnorchel“ wesentlich besser mit Fahrtwind funktioniert, als es mit einer Windturbine auf einem herkömmlichen Rollenprüfstand möglich wäre.

Serienmäßig wird der Honda Civic Type R FK2 mit 310 PS und 400 Nm angegeben. Unser Testfahrzeug streute offensichtlich nach oben, da wir das Serienauto schon mit 323 PS und 413 Nm gemessen haben. Bei der zweiten Leistungsmessung mit Eventuri Ansaugung konnten wir die Daten aus England bestätigen, da auch unser Testauto direkt nach dem Einbau und somit ohne Adaptionsphase ein Leistungsplus von +21 PS und +22 Nm aufweist.

Auffällig ist, dass das Honda Ansaugsystem eines der Intakes von Eventuri ist, welches wiederholt die höchsten Leistungssprünge verzeichnet, obwohl es nicht den stärksten Motor bedient. Das liegt natürlich einerseits an der ausgeklügelten Technik der Eventuri Ansaugung mitsamt der hinzugefügten Frischluftzufuhr und andererseits an der Serienansaugung, die nachweislich nicht allzu optimal gestaltet ist.

Neben dem Leistungszuwachs sind insbesondere die Veränderungen des Ansprechverhaltens sowie des Sounds hervorzuheben. Während sich von dem verbesserten Ansprechverhalten jeder Interessent selbst überzeugen muss, haben wir von dem Sound ein Video aufgenommen, welches keine Fragen offen lassen dürfte 😉

Zusätzlich zum Ansaugsystem sind übrigens auch eine Motorabdeckung sowie das Side Panel aus Carbon verfügbar, wodurch der Motorraum insgesamt hochwertiger und sportlicher wirkt. Das Intake selbst ist entweder komplett aus Carbon oder aus verschiedenfarbigen Kevlarstrukturen (rot, blau, gelb) verfügbar, die ergänzenden Abdeckungen sind nur aus Kohlefaser erhältlich.

Das Ansaugsystem wird grundsätzlich mit Montageanleitung und TÜV-Teilegutachten ausgeliefert. Ihr könnt eure Fragen jederzeit hier im Blog stellen oder ansonsten unseren Service unter info@cf-dynamics.de / Tel. 0231 – 228 102 41 kontaktieren!

Hier geht’s zu den Produkten:

> Eventuri Carbon Kevlar Ansaugsystem für Honda Civic FK2 Type R

> Eventuri Carbon Motorabdeckung für Honda Civic FK2 Type R

> Eventuri Carbon Side Panel für Honda Civic FK2 Type R

2 Antworten

  1. Klingt doch ganz nett 😉 Eintragung also kein Problem? Im Regen sollte man aber bestimmt trotzdem nicht ganz durchtreten, oder?

    • Die Eintragung ist für Serienfahrzeuge kein Problem. Solange bei veränderten Fahrzeugen die Änderungen eingetragen sind, ist es auch hier im Normalfall möglich. Regen ist kein Problem, du kannst dennoch durchtreten 😉

Hinterlasse einen Kommentar