Eventuri Ansaugsystem – Audi TT RS 8S

Eventuri Ansaugsystem – Audi TT RS 8S

Eingetragen bei: Audi, Eventuri, Fahrzeughersteller | 0

Vom Entwurf bis zum fertigen Produkt – das Eventuri Intake für den Audi TT RS 8S ist endlich da.

Vorab möchten wir unseren Freunden von Neidfaktor (insbesondere Martin) für die astreine Unterstützung bei diesem Projekt danken – ihr seid allererste Sahne!

Am Anfang eines jeden Eventuri Intakes steht eine ausführliche Analyse des Fahrzeuges inklusive Ansaugweg und Machbarkeit. Als Grundlage dient das damals bereits vorhandene Audi RS3 Ansaugsystem, welches aber für den MK2 Motor mit 367 PS entwickelt wurde. Im TT RS befindet sich nun schon der MK3 Motor mit 400 PS und leicht geänderter Ansauggeometrie. Da der TT RS Mitte 2017 ein relativ rares Auto war, haben uns die Kollegen aus Hamburg ausgeholfen. Kurzer Hand wurde ein ganz besonderer RS zur Verfügung gestellt – mehr dazu später. Am 08.06.2017 kam Chefentwickler Bilal Mahmood in unsere heiligen Hallen und beginnt mit der Entwicklung. Keine 24 Stunden später steht der Prototyp.

 

Bevor wir uns weiter mit dem Ansaugsystem beschäftigen, erstmal ein paar Infos und Fotos zum Neidfaktor TT RS.

Basis ist ein 2016´ Audi TT RS mit 2.5 TSI Motor und 400 PS, lackiert in Nardo Grau. Tiefergelegt wurde der TT mittels H&R deep Fahrwerk samt verstellbarer Domlager. Da der TT RS anfänglich nicht mit einer Keramikbremse bestellbar war, hat Martin diese kurzer Hand selbst nachgerüstet. Vorne wurde eine R8 Anlage verpflanzt, hinten R8 Scheiben mit RS7 Sätteln. Die Felgen spendiert ein Bentley Continental GT in der Größe 9,5×20 ET41. Die Nabendeckel sind Custom-Made aus dem 3D-Drucker.

Getreu dem Motto „Einmal alles, bitte“ wurde der Innenraum des TT RS von Neidfaktor komplett neu gestaltet. Gefühlt unendlich viel Alcantara fand in der Kombination grau / blau den Weg in dieses Auto. Überall wo das Augen hinschaut sind hochwertige Details zu finden. Neben Alcantara wurden diverse Elemente mit Carbon in matter Optik veredelt. Hinzu kamen außerdem LEDs für das Lenkrad (Schaltblitz) und eine Abgasklappensteuerung am Lenkrad.

 

+20 PS & +20 Nm

 

Nun aber weiter mit dem Eventuri Ansaugsystem.

Wie beim RS3 8V MK2 Intake wurde gegenüber der Serien-Ansaugung der Weg zum Turbo weiter geöffnet. Das Saugrohr ist von 77 mm (Serie) auf 88 mm vergrößert worden und reicht bis zum Turbo. In Zusammenarbeit mit dem patentierten Venturi-Filtergehäuse wird ein durchgehend laminarer Luftstrom erreicht. Das ganze System wurde geschlossen konstruiert, wodurch verhindert wird, dass der Turbo warme Motorluft aus dem Innenraum ansaugt.

Durch die raue Oberfläche im Innenbereich des gesamten Systems werden zusätzlich kleine Verwirbelungen an der Oberfläche erzeugt, wodurch ein besserer Fluss des Luftstroms zustande kommt, was im Endeffekt zusammen mit kälteren Ansaugtemperaturen für mehr Leistung sorgt.

Die Mehrleistung zeigt sich auch auf dem Papier. Wie man dem Diagramm entnehmen kann, spielt das Intake seine Stärke besonders bei höheren Drehzahlen aus. Mit echten Daten belegt wurde das schon in unserem vorherigen Blog-Beitrag zum MK2 Intake.

 

Das Eventuri Ansaugsystem für den Audi RS3 MK3 sowie TT RS ist ab sofort in unserem Online-Shop verfügbar. Das passende Gutachten liegt uns bereits für den MK2 und den MK3 vor. Das Teilegutachten umfasst außerdem den Audi RS Q3 sowie den RS3 8P und TT RS 8J. Passende Varianten für die älteren Modelle kommen im ersten Quartal 2018!

Hinterlasse einen Kommentar