BMS B48 B58 JB4 – Montagebericht & Leistungsmessung

BMS B48 B58 JB4 – Montagebericht & Leistungsmessung

Eingetragen bei: BMW, Burger Motorsport, Fahrzeughersteller, News | 0

Viele von euch haben lange darauf gewartet, dass das neue JB4 von Burger Motorsport endlich für die B48 und B58 Motoren von BMW verfügbar ist. Wir hatten kürzlich einen Kunden vor Ort, sodass wir die Möglichkeit genutzt haben, um einen Montagebericht anzufertigen und eine Vorher-/Nachher-Messung durchzuführen. Durchgeführt haben wir die Montage an einem M140i.

1) Zunächst muss die Motorabdeckung entfernt werden, welche einfach nach oben abgezogen werden kann. Optional könnt ihr auch die Batterie abklemmen, was bei der Installation des B48 B58 JB4 allerdings nicht unbedingt notwendig ist.

2) Anschließend wird die Abdeckung auf der Fahrerseite demontiert. Das Cover wird von drei 10mm Schrauben gehalten, die um 90° gedreht und somit geöffnet werden können. Auf dem rechten Bild kann man in rot eingekreist schon den Stöpsel erkennen, durch welchen zum Abschluss der Installation das OBD2 Kabel verlegt wird.

3) Nachdem die Abdeckung entfernt ist, haben wir uns dem TMAP Sensor gewidmet. Der Sensor befindet sich auf dem Ansaugkrümmer an der Oberseite des Motors neben dem Öleinfülldeckel. Anschließend einfach den originalen Kabelbaum abstecken, den JB4 Stecker an den Sensor schließen und den originalen Stecker mit dem JB4 verbinden, sodass das JB4 zwischengeschaltet wird.

4) Als nächstes muss noch der MAP Sensor angeschlossen werden. Dieser befindet sich auf der Oberseite der Chargepipe einige Zentimeter vor dem Drosselklappengehäuse. Wieder muss zunächst der Serien Kabelbaum abgesteckt, der JB4 Stecker in den Sensor geklickt werden und der OEM Stecker mit dem JB4 verbunden werden.

5) Nachdem die TMAP und MAP angeschlossen wurden, haben wir die Kabel vernünftig verlegt, um Chaos im Motorraum zu vermeiden. Dafür haben wir – wie auf den Bildern gut zu erkennen ist – an den entscheidenden Stellen die Kabel mit Kabelbindern fixiert und das JB4 bereits in die geeignete Position gelegt.

6) Als letztes haben wir uns dem OBDII Anschluss gewidmet. Die grünen und braunen CAN-Drähte haben einen Molex-Stecker vorinstalliert und werden an das OBDII Kabel angeschlossen. Dafür haben wir zunächst die Verkleidung im Fußraum des Fahrers mit Hilfe der zwei 10mm Schrauben deinstalliert. Für mehr Platz können auch noch das Lämpchen und die Lautsprecherverbindung demontiert werden, damit die ganze Abdeckung abgenommen werden kann. Mit Hilfe eines langen Schraubendrehers kann man die Gummi-Kappe aus dem Innenraum (roter Kreis) eindrücken und das Kabel in den Innenraum drücken, wo es hinter den Pedalen herunterkommt. Jetzt muss das OBDII Kabel aus dem Innenraum Richtung Motor geführt werden. Auf gleichem Weg kann übrigens auch sehr gut das USB Kabel verlegt werden, falls ihr das JB4 per Laptop individuell abstimmen wollt.

Anschließend muss das OBDII Kabel in den grün/braunen Molex-Stecker vom JB4 gesteckt werden. Die Abdeckung im Fußraum kann wieder montiert werden. Das CANbus Kabel kann man gut dahinter verstecken, um eine saubere Optik zu haben. Dann positioniert ihr das JB4 wie auf dem rechten Bild gezeigt. Passt dabei auf, dass die Kabel nicht zu nah an den beweglichen Teilen des Scheibenwischers liegen. Anschließend kommen Abdeckung und Motorcover wieder an Ort und Stelle – fertig!

7) Nach der Montage sind wir natürlich noch auf unsere Teststrecke gefahren, auf welcher wir mit Hilfe des Insoric Systems eine Vorher-/Nachher-Messung machen konnten, da wir das JB4 gar nicht erst angestellt haben und so eine „Serienmessung“ auf Map0 durchführen konnten. BMW gibt den Wagen serienmäßig mit 340 PS und 500 Nm Drehmoment an. Wir haben mittlerweile mehrmals davon gehört, dass die M140i Modelle nach oben streuen. Unser hatte bei der Eingangsmessung schon sagenhafte 366,8 PS und 560,6 Nm was mehr als deutlich über den Werksangaben liegt. Auf der exakt gleichen Strecke konnten wir nur einige Momente später bei gleichen Bedingungen das B48 B58 JB4 auf Map2 messen. Hier konnten wir eine Leistung von 427,2 PS und 608,7 Nm messen, was einem Leistungsplus von +60,4 PS / +48,1 Nm entspricht.

Außerdem haben wir noch die Beschleunigungswerte auslesen lassen. Dabei hat sich auf der Strecke im 4. Gang eine Beschleunigung von 50 km/h auf 170 km/h angeboten, auch wenn das keine übliche Strecke ist. Auch hier zeigt sich die Mehrleistung deutlich. Ohne JB4 benötigt der M140i für die Strecke 10,63 Sekunden, während die Beschleunigung mit JB4 in 9,28 Sekunden vonstatten geht. Die Differenz von 1,35 Sekunden sind bei der Fahrt deutlich spürbar!

Das B48 B58 JB4 von Burger Motorsport ist für unglaublich viele BMW und Mini Modelle passend, die ich hier mal alle übersichtlich aufgelistet habe:

  • BMW 1er F20/F21 120i & 125i & M140i
  • BMW 2er F22/F33 220i & 230i & M240i und F45 220i & 225i
  • BMW 3er F30/F31 320i & 330i & 340i
  • BMW 4er F32/F33/F36 420i & 430i & 440i
  • BMW X-Reihe F48 X1 xDrive20i & xDrive25i
  • Mini Cooper S & John Cooper Works F54
  • Mini Cooper S & John Cooper Works F55
  • Mini Cooper S & John Cooper Works F56
  • Mini Cooper S & John Cooper Works F57
  • Mini Cooper S & John Cooper Works F60

Wir werden zunächst ein TÜV-Teilegutachten für alle B58 Modelle anfertigen. Dies sind der BMW F20/F21 M140i, F22/F23 M240i, F30/F31 340i und F32/F33/F36 440i. Bei ausreichender Nachfrage werden wir auch für alle übrigen B48 Modelle ein Gutachten anfertigen. Also schreibt uns bei Anfragen bestenfalls dazu, ob ihr Interesse an einem TÜV-Gutachten habt oder ob ihr es sowieso nicht eintragen lassen wollt, da es sich beispielsweise um ein Leasing-Fahrzeug handelt.

Das Gutachten für den B58 Motor wird in etwa 4-5 Wochen endlich verfügbar sein. Außerdem ist die nächste große B48 B58 JB4 Bestellung aus Amerika geordert, sodass wir bald hoffentlich alle Wünsche sofort ab Lager erfüllen können. Ihr könnt das Produkt im Shop kaufen und so eine Juice Box der kommenden Lieferung reservieren. Zum Shop geht es hier entlang:

> Burger Motorsport B48 B58 JB4

Hinterlasse einen Kommentar